Seiten: 1 [2]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: NIK-Software  (Gelesen 571 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Heiko
Administrator
Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 3.331


Nu gugge ma...


WWW
« Antworten #15 am: 06. November 2017, 00:55:48 »


Edit: Ach... ich hab die Installationsdatei für die Version 1.2.11 ja noch auf meiner Sicherungsplatte gefunden. Auch gut, muß ich keine E-Mail Adresse für Werbung hinterlegen.  Ich war das nicht....


Hi Heiko,
mittlerweile sollten schon jeder PC- und oder Mac-Anwender eine Mailadresse haben, die man für genau solche Registrierungen verwenden kann. Eine sogenannte "Wegwerfemail" ist doch absolut Pflicht   Zwinkernd
Wir kommen auch schon wieder in die Nähe von Weihnachten. Da gibt es doch diesen Kalender der diverse Software verschenkt. Für die GratisLizenzen wird ja immer eine Registrierung (oder Email) verlangt.... DANN IMMER NUR DAMIT... außer man hat nichts dagen, wenn man aus aller Welt 1000de von Spam-Nachrichten empfängt.  Zunge

Keine Sorge Pady, so eine Mülladresse hab ich auch. Der Hinweis von mir war eher rhetorisch gemeint.  Ich war das nicht....  Na dann Prost
Gespeichert

LG Heiko



"Schreiben ist leicht. Man muß nur die falschen Wörter weglassen."
Mark Twain
Pady
Administrator
Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 2.534



« Antworten #16 am: 06. November 2017, 12:10:03 »

 



Daumen hoch
Gespeichert
Klaus
Administrator
Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.195



WWW
« Antworten #17 am: 10. November 2017, 16:21:54 »

das mit den Wegwerf Adressen funktioniert leider nicht immer.
Gespeichert

Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt !
Pady
Administrator
Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 2.534



« Antworten #18 am: 10. November 2017, 18:42:44 »

Hi Klaus, wie meinst du das genau?


das mit den Wegwerf Adressen funktioniert leider nicht immer.


Die Freischaltung läuft doch stets über Email.  Augen rollen  Wie können die das unterscheiden?
Gespeichert
saxon
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 51


« Antworten #19 am: 10. November 2017, 22:09:06 »

Die Erfahrung hab ich auch schon gemacht, die generierten Wegwerfadressen werden von bestimmten Anbietern erkannt.
Ist zwar schon eine Weile her und wie sie das machen weis ich nicht, wurde aber nicht angenommen.

Gruß Peter
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: